Polizei befreit Katzen-Babys aus misslicher Lage

Katzen in Schacht

Einsatz für die Zuger Polizei: Die drei Katzenbabys waren aus unbekannten Gründen ins Innere des Brückenpfeilers gefallen.

Zuger Polizei

Einsatz in Hünenberg ZG
Drei Katzen-Babys haben mit ihrem Mitleid erweckenden Miauen in der Zuger Gemeinde Hünenberg am Dienstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Die kleinen Katzen waren aus unbekannten Gründen rund eineinhalb Meter ins Innere eines Brückenpfeilers aus Beton gefallen.

Kurz vor 21 Uhr wurde die Polizei über laute Katzenschreie bei der Holzbrücke beim Zollhaus informiert, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach einer Suche vor Ort entdeckten zwei Polizisten die Fellknäuel schliesslich. Um zu den Vierbeinern zu gelangen, mussten sie eine Holzverschalung entfernen.

Die Katzenbabys sind wohlauf
Die Beamten befreiten die Tiere aus ihrer misslichen Lage. Sie waren wohlauf und wurden in die Obhut einer Privatperson übergeben.

Wie die drei jungen Büsis ins Innere des Betonpfeilers geraten waren, war unklar. Laut Polizei dürften sie jedoch von einer höher gelegenen Position hinuntergefallen sein.

Kommentare (0)