Kleinwüchsige Giraffen entdeckt

In Uganda entdeckten Forschende eine Giraffe mit verkürzten Beinen. Kurz darauf fanden sie eine weitere solche in Namibia. Es ist das erste Mal, dass diese Art von Skelettdefekt bei Giraffen festgestellt wurde.

Mit einem Inserat in der «Tierwelt» erreichen Sie 242'000 mögliche Kunden! Inserieren Sie noch heute!

Inserat aufgeben

Dem Naturschutz verpflichtet

Die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK) hat die Auswirkungen der regionalen Verbindungsstrasse A15-Gaster auf das Naturschutzgebiet Kaltbrunner Riet untersucht. Was sind die Aufgaben und Befugnisse dieser...

Plagen à la Carte

Breiten sich Tiere und Pflanzen unkontrolliert in einem neuen Lebensraum aus, kann das die einheimische Artenvielfalt zerstören. Eine ganze Reihe von findigen Köpfen kämpft mit kulinarischen Mitteln gegen solche Eindringlinge an...

Fische domestizieren Garnelen

Forschende glauben, den ersten Fall von Domestizierung gefunden zu haben, in den zwei nicht menschliche Tiere involviert sind. So sollen Riffabarsche Garnelen domestiziert haben. Die Fische kümmern sich um die Tierchen und...

Helden der Leinwand

Neben Langhaarcollie Lassie, Bernhardiner Beethoven und Bordeauxdogge Huutsch haben auch viele andere Hunde tragende Rollen in Filmen und Serien gespielt. Eine Auswahl.

Marder sorgt für Stromausfall in Biel

Ein Marder hat am späten Dienstagabend in Biel rund 9000 Haushalte vom Strom getrennt. Das kleine Tier kletterte auf einen Aussen-Trafo des Unterwerks Brüel des Energie Service Biel (ESB) und löste dort eine Ausschaltung aus.